Dr. Mönchmeyer

- anracon

Dr. Mönchmeyer - anracon

Anspruch und Mission

Zur Etablierung konsistenter, effektiver und effizienter IT-Prozesse beitragen ....

 

Meine persönlichen Ansprüche im IT-Umfeld sind natürlich vielfältig und aufgabenspezifisch. Ein wichtiger Anspruch ist jedoch zunehmend die Etablierung konsistenter IT-Prozesse in Unternehmen - von der IT-Governance, über das IT Service Management und ein stringentes Information Security Management bis hinein in konkrete IT-Projekte.

Während in vielen Firmen auf professionelles, stringentes IT-Projektmanagement großer Wert gelegt wird, wird die Bedeutung einer unternehmensweiten, strategisch ausgerichteten IT-Steuerung für den unternehmerischen Erfolg nach wie vor unterschätzt.

Gerade in vielen mittelständischen Unternehmen sind konsistente Prozesse eines IT Service Managements trotz wachsender IT-Abteilungen nur unzureichend etabliert. Dies gilt auch für viele SW-Unternehmen in ihrer Rolle als Supplier.

Ebenso wichtig ist die Etablierung von Prozessen eines Risk- und Information Security Managements mit besonderer Berücksichtigung der IT. Den strategischen Blick von Auftraggebern für das Ineinanderwirken von IT-Prozessen sowie Prozessen eines Risk-, Qualitäts- und Security-Managements auf unterschiedlichen Ebenen im eigenen Haus wie bei ihren Kunden zu schärfen, sehe ich als wichtigen und wachsenden Schwerpunkt meiner Beratungstätigkeit an.

IT-Projekte - im Besonderen SW-Projekte - und deren Produkte müssen sich letztlich in ein geschäftliches Firmen-Umfeld einbetten, das nie aus dem Auge verloren gehen darf. Ein guter Projektleiter richtet sein Projekt daher nicht nur an Termin-, Kosten- und Vorgabentreue aus, sondern auch an der späteren nahtlosen Einbindung der erstellten Produkte in das produktive Geschäfts-, ITSM- und Sicherheits-Umfeld des Kunden.

Gerade im SW-Umfeld gilt es, frühzeitig Brücken zu bauen

  • zwischen Projektzielen und Firmenzielen sowie der IT-Governance der Kunden,
  • zwischen Projekt Management und IT-Service-Management
  • sowie zwischen projektbezogener QM/QS und firmenweiter QM wie zugehörigen Compliance-Richtlinien.


Betrachtet man Projektmanagement-Verfahren und ITSM-Normen oder Best Practice Frameworks so fallen zwei Dinge auf:

  • ITSM-Normen/Frameworks beziehen sich nie explizit auf Projekte und zugehörige Design-, Implementierungs- und QS-Verfahren.
  • Projekt-Management-Methoden stellen kaum einen praktischen Bezug zu übergeordneten IT-Steuerungsverfahren eines ITSM oder ISM her.


Dabei ist der Überlapp bestimmter ITSM-Prozesse und Best-Practice-Verfahren mit speziellen Methoden eines ausgereiften IT-Projektmanagements durchaus spürbar. Und nicht umsonst versucht CoBIT V5 als umfassendes Rahmenwerk einen gewissen Brückenschlag. Meine These ist, dass bereits während der Durchführung von IT-(SW)-Projekten Entwicklungsprozesse und bestimmte Prozesse eines übergeordneten ITSM - wie etwa Change-/Release-/Configuration-Management oder Risk-Management - von vornherein enger ineinander greifen sollten, als dies manchem Projektmanager bewusst ist.

Darüber hinaus meine ich:
Nicht nur im klassischen sondern auch im agilen, dynamischen SW-Entwicklungsumfeld bindet man Projekt-Steuerungsverfahren mit großem Vorteil an Prozesse, die für ein ITSM-Umfeld definiert wurden, an. So verlangt die Steuerung eines evolutionären Prototypings im SW-Entwicklungsprozess geradezu nach Rahmenbedingungen und Verfahren, wie sie im ITSM Release-, Change- und Configuration-Management definiert sind. Auch agile Verfahren wie SCRUM sollten grundlegenden Ansprüchen, die sich aus dem ITSM oder ISM ergeben, nicht ausblenden. Im Interesse einer verbesserten Produkt- und auch Service-Qualität ...

Erkenntnisse aus den ITIL V3 Domainen "Service Design" und "Service Transition" sowie Best-Practice-Anforderungen an eines ISO/IEC 20000-koformen ITSM können das Management von IT-Projekten und im besonderen von SW-Projekten zumindest positiv befruchten. Einen Dreh- und Angelpunkt bilden dabei Releases und deren Planung. Wenn Sie hierzu mehr erfahren wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Gerne halte ich in Ihrem Hause hierzu eine einführende Präsentation mit Diskussionsmöglichkeit.



 

 

 

 

 

 

© 2005-2017

Dr. R. Mönchmeyer,
Johannes-Haag-Str. 3, Augsburg • Tel.: +49 82150880450

Dr. R. Mönchmeyer,
Johannes-Haag-Str. 3, Augsburg.
Tel.: +49 82150880450

© 2005-2017, Dr. R. Mönchmeyer,
Johannes-Haag-Str. 3, Augsburg.
Tel.: +49 82150880450

Powered by anracom.com

Powered by anracom.com